Die Arbeitsgemeinschaft der Kirchen im Kanton Bern und die oeku Kirche und Umwelt laden zu eine ökumenischen Feier in Bern ein. Der Anlass findet am 1. September 2020 in der Dreifaltigkeitskirche (18.00 Uhr) mit dem Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried statt. Die beiden Organisationen regen uns an, „die Schöpfung zu feiern und uns unserer Verantwortung für alles Geschaffene neu bewusst zu werden.“

Ein Schwerpunkt der Feier wird die Konzernverantwortungsinitiative sein. Das Beten und Handeln für die Bewahrung der Schöpfung ist ein gemeinsames Anliegen aller Kirchen. „Wir schauen genau hin und handeln, wenn Schweizer Konzerne im Ausland Umweltvorschriften oder Menschenrechte missachten“, so die beiden Organisationen.

Weltweit wird im September die SchöpfungsZeit gefeiert. oeku Kirche und Umwelt und empfiehlt den Schweizer Kirchgemeinden und Pfarreien, mit dem Slogan „Und siehe, es war sehr gut“ den Sehsinn zu thematisieren – im Rahmen einer mehrjährigen Reihe zu den fünf Sinnen. Die AGCK Schweiz empfiehlt die Unterlagen der oeku.

Flyer
Bildergalerie und Tonaufnahme