Aktuell

Gegenseitige Taufanerkennung: Die Neuapostolische Kirche schliesst sich der Erklärung von Riva San Vitale an

2014 wurde mit der «Erklärung von Riva San Vitale zur gegenseitigen Taufanerkennung» einen Schritt von zentraler Bedeutung für die ökumenische Arbeit gemacht, im Sinne der Wiederherstellung der Einheit der Taufe. Jetzt stosst eine 7. Kirche dazu: Am 8. 2021 Juli haben die sechs Kirchen, die damals die Erklärung von Riva San Vitale unterschrieben hatten, die Urkunde zur gegenseitigen Taufanerkennung mit der Neuapostolischen Kirche in der Schweiz (NAK) unterschrieben. Somit wird die Gültigkeit der Taufe der NAK in der Schweiz anerkannt, und die Kirchen verzichten bei einem Konfessionswechsel auf eine Wiedertaufe.


2021: Die AGCK Schweiz feiert ihr 50-jähriges Bestehen

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz feiert im Jahr 2021 ihr 50-jähriges Bestehen. Die Ziele der sechs Kirchen und kirchlichen Vereinigungen, die CETC.CH damals «über dem Taufbecken hielten», sind auch heute noch gültig: für gute Ökumene in der Schweiz!