Aktuell

1. September – 4. Oktober

Fluechtlingsssonntag2024shutterstock
14. Mai 2024 
Flüchtlingssonntag: Aufruf der religiösen Gemeinschaften
Die Welt wird von Krisen und Konflikten durchgeschüttelt. Das trifft besonders Kinder hart, die ihrer Zukunft beraubt werden. Jedes Kind hat das Recht, ungeachtet seiner Herkunft, Kind zu sein, sich sicher und beschützt zu wissen. Daran erinnern die drei Landeskirchen und der Schweizerische Israelitische Gemeindebund anlässlich des Flüchtlingssonntags und -schabbats am 15. und 16. Juni 2024.
2_Ghana-2024-Hillert-20240416_AH1_7550
22. April 2024 
Global Christian Forum in Accra, «damit die Welt erkennt»
Vom 16. bis 20. April 2024 trafen sich über 200 Christinnen und Christen aus aller Welt, delegiert von ihren Kirchen, in Accra, Ghana für ein Global Christian Forum. In ihrer Eröffnungspredigt in der Ridge Church in Accra betonte Pastorin Lydia Neshangwe, Präsidentin der Konferenz der Panafrikanischen Kirchen, wie wichtig es sei, auch mit denen zusammenzuarbeiten, die uns nicht immer ähnlich seien. «Das ist das Zeugnis, das die Welt braucht», sagte sie.
BildDE
18. April 2024 
SchöpfungsZeit 2024
Jedes Jahr zwischen dem 1. September und dem 4. Oktober würdigen die Kirchen die Schöpfung und laden Christinnen und Christen zur Bewahrung der Vielfalt und der Schönheit unserer Erde ein. In diesem Jahr 2024 erinnern sie uns daran, dass der Reichtum an tierischem und pflanzlichem Leben – die Biodiversität – ein Geschenk Gottes und heilig ist. Die Biodiversität nimmt jedoch auch in der Schweiz rasant ab. Oeku – Kirchen für die Umwelt bietet zum Thema ein vielfältiges Arbeitsdossier für Kirchgemeinden und Pfarreien an (erhältlich ab Mai).
Publikation DKB und EKD
26. März 2024 
Ein klares Bekenntnis zur Ökumene (aus Deutschland)
Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz (DBK) und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) haben eine gemeinsame Erklärung mit dem Titel «Mehr Sichtbarkeit in der Einheit und mehr Versöhnung in der Verschiedenheit» herausgegeben. Darin stellen beide Institutionen eine Perspektive für eine verstärkte ökumenische Zusammenarbeit vor.
Grabes- und Auferstehungskirche Jerusalem
22. März 2024 
Ein Wort zu Karfreitag und Ostern 2024
Seit dem 7. Oktober 2023 haben antisemitische Handlungen in der Schweiz (und überall auf der Welt) in besorgniserregender Weise zugenommen. Diese Botschaft zu Karfreitag und Ostern 2024 erinnert an die christlichen Wurzeln des Antisemitismus. Sie ist das Ergebnis eines Dialogs zwischen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft der Kirchen im Kanton Bern (AKB) und der Christlich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft Bern. Der Aufruf kann von jeder und jedem unterzeichnet werden, die oder der seine Absicht unterstützt.
Frank Dieter Fischbach
18. März 2024 
Frank Dieter Fischbach zum Generalsekretär der KEK ernannt
Pfarrer Frank Dieter Fischbach ist zum neuen Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) ernannt worden. Der aus der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) stammende Fischbach bringt umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Theologie, ökumenische Beziehungen, Arbeits- und Sozialfragen sowie im Dialog der Kirchen mit den europäischen politischen Institutionen in die KEK ein. Er wird wird das Amt im Sommer 2024 antreten.