Aktuell

Die Bewegung „Gemeinsam für Europa“ feiert ihr 20-jähriges Bestehen

Aus 23 europäischen Ländern und 55 verschiedenen Gemeinschaften kamen die Freundinnen und Freunde von "Gemeinsam für Europa" vom 7. bis 8. November 2019 in Ottmaring, Bayern, zusammen. Am Samstag, den 9. November, dem Tag des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls, füllten rund 300 Menschen das Augsburger Rathaus anlässlich des 20-jährigen Jubiläums dieser "Bewegung der Bewegungen". Eine Rückkehr zu den Wurzeln für einen neuen Impuls zur Versöhnung in Europa!


Ökumenischer Gottesdienst zur Eröffnung der Legislatur der Eidgenössischen Räte

Wie alle vier Jahre nach den nationalen Wahlen organisiert die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK.CH) eine ökumenische Feier für Parlamentarierinnen und Parlamentarier und ihre Angehörigen im Berner Münster. Die Feier wird von Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedkirchen der AGCK.CH gestaltet. Sie ist öffentlich. Rendez-vous am Montag, den 2. Dezember, 12 Uhr 30 in Bern.


Nach einem Schiffbruch in Malta (Gebetswoche 2020) …

Die thematischen Materialien zur Gebetswoche für die Einheit der Christen 2020 wurden von den Kirchen Maltas vorbereitet. Die Wahl Maltas hat eine besondere Bedeutung, denn in den letzten Jahren ist diese Mittelmeerinsel zu einem Ziel und einem wichtigen Transitgebiet für Migrantinnen und Migranten aus Nordafrika und dem Nahen Osten geworden. Deshalb werden wir im Jahr 2020 um Einheit in Gemeinschaft mit denen beten, die trotz schleichender Fremdenfeindlichkeit oder Ängste um ihre Identität und Kultur „ungewöhnlich freundlich“ gegenüber ihren menschlichen Brüdern und Schwestern hier und anderswo sind.


2021: Jahr der Ökumene

Gleich mit mehreren aktuellen und gesellschaftlich relevanten Themen hat sich die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Deutschland im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung im September 2019 befasst. Die Mitglieder der ACK sprachen sich spontan für ein gemeinsames Jahresmotto aller ökumenischen Veranstaltungen unter dem Titel „2021: Jahr der Ökumene“ aus. Auch in der Schweiz könnte 2021 als Jahr der Ökumene gefeiert werden.


20. Jahrestag der Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre

Der Lutherische Weltbund und die Römisch-Katholische Kirche haben vor 20 Jahren am Reformationstag (31. Oktober 1999) in Augsburg die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre unterzeichnet. Ein Meilenstein in der Geschichte der Ökumene!


Was die Gesellschaft an den Kirchen hat

In einem Vortrag am 24. September 2019 erläuterte die Zürcher Regierungsrätin Jacqueline Fehr einige der sieben „Leitsätze zum Verhältnis von Staat und Religion“ des Kantons Zürich. Sie betonte die Wichtigkeit der Religionsgemeinschaften für Staat und Gesellschaft sowie die Bedeutung der sieben Leitsätze für kleinere, nicht öffentlich anerkannte Kirchen.


Auch 50 Jahre nach seinem Tod inspiriert Karl Bart immer noch … die Ökumene

Vor 100 Jahren, 1919, veröffentlichte der reformierte Schweizer Theologe Karl Barth eine revolutionäre Interpretation des Römerbriefes, die ihm sofort Weltruhm brachte. Barth äusserte sich zu allen theologischen Themen und damit auch zur Ökumene. Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK.CH) hat dieses Jubiläum auf ihre Weise gefeiert, indem sie den Theologen Matthias Wüthrich, Assistenzprofessor an der Universität Zürich und Barth-Spezialist, einlud, "Barth und die Ökumene" an ihrer Plenarversammlung am 18. September 2019 vorzustellen. Es folgte eine Diskussion über das Einheitsmodell, das die Kirchen der AGCK.CH pflegen. Karl Barth spricht auch 50 Jahre nach seinem Tod noch zu uns!


KEK-Friedenskonferenz: Aus der Vergangenheit lernen, sich die Zukunft vorstellen

Auf der Friedenskonferenz der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) versammelten sich vom 10. bis 12. September in Paris über sechzig Vertreterinnen und Vertreter der KEK-Mitgliedskirchen und Partnerorganisationen aus ganz Europa. Die Konferenz stand im Zeichen des diesjährigen 60. Jubiläums der KEK und hebt ihre Rolle für den Frieden und die Versöhnung hervor.


100 Jahre „VFG – Freikirchen Schweiz“

Der Verband Evangelischer Freikirchen und Gemeinden in der Schweiz – „VFG - Freikirchen Schweiz“ – feiert am 13. September 2019 in Bern sein 100-jähriges Bestehen. Dem Verband gehören 17 Freikirchen vor allem aus der Deutschschweiz als Mitglieder an, zwei im Gäste- und eine im Beobachterstatus.


Die Arbeitsgemeinschaft der Kirchen im Kanton Bern wird 50

Am 8. September feierte die Arbeitsgemeinschaft der Kirchen im Kanton Bern (AKB) ihr 50-Jahr-Jubiläum. Gäste, Vertreterinnen und Vertreter der AKB-Mitglieder haben an 50 Jahre gelebter Ökumene im Kanton Bern erinnert. Pfarrer Christoph Knoch, Präsident der AKB, führte durch die Feier.