Die Weltweite Evangelische Allianz (WEA) hat das Jahr 2020 zum Jahr der Bibel erklärt, das im September 2019 beginnen soll. Laut dem WEA-Generalsekretär, Bischof Efraim Tendero, sollen weltweit evangelische Christinnen und Christen häufiger in der Bibel lesen und mehr in deren Übersetzung und Veröffentlichung investieren.

 Im Rahmen des „Jesus Global Youth Day” vom 8. bis 10. August in der philippinischen Hauptstadt Manila hob Bischof Efraim Tendero die beispiellose Rolle der Bibel in über tausend Jahren Weltgeschichte hervor: „Weist auf die Bibel und den Schöpfer hin, dessen Wort wahr, rechtschaffen und für immer gültig ist“, appellierte Tendero an die jungen Christinnen und Christen, die daran teilnahmen.

Einjährige Initiative startet im September 2019
Wir werden die Bedeutung der Bibel als dauerhafte Grundlage für die Förderung von Einheit, Freiheit, Entwicklung und Lebensqualität heute und in den kommenden Jahren hervorheben“, so der Generalsekretär der WEA). Die einjährige Initiative wird am 15. und 16. September offiziell im Museum of the Bible in Washington, DC, gestartet. Anschliessend wird damit gerechnet, dass Allianzen in den Mitgliedsländern nationale Initiativen starten.

Die Ziele des Bibeljahres
Die WEA hat sich folgende Ziele für dieses Bibeljahres festgesetzt:

  • Zunehmendes und reflektierendes Lesen der Bibel durch Einzelpersonen und Gemeinschaften auf der ganzen Welt;
  • Übersetzung, Veröffentlichung und Verbreitung der Bibel in so vielen Sprachen, wie sie benötigt wird;
  • Menschen, insbesondere der jüngeren Generation, sollen in allen Lebensbereichen Ressourcen bereitgestellt werden, die eine bessere Auseinandersetzung mit der Bibel ermöglichen.

Webseite Bible 2020

© APD 15.8.2019