Am 14. Februar 2019 findet an der Uni Fribourg der zweite gemeinsame Studientag statt, der von der Neuapostolischen Kirche und der AGCK Schweiz unter der Ägide von Professorin Barbara Hallensleben organisiert wird. Er steht allen offen, die im kirchlichen Umfeld leben und arbeiten und ökumenisch interessiert sind. Nach der erfolgreichen Durchführung des ersten Studientages in November 2017 zur Frage des Lebens nach dem Tod wird der diesjährige Tag das „Gebet im Alltag“ beleuchten: Zwei Einstiegsreferate und Impulse aus sechs christlichen Traditionen werden sich mit dem Ausruf von Paulus „Betet ohne Unterlass!“ (1 Thess 5,17) auseinandersetzen und die Bedeutung des Gebets als Quelle christlichen Lebens und Grundlage theologischen Nachdenkens hinterfragen. Am Nachmittag laden kleinere Gesprächsgruppen zur persönlichen Vertiefung ein. Der Studientag „Gebet im Alltag“ am 14. Februar 2019 bildet den Auftakt zu einer dreiteiligen Reihe unter dem Oberthema „Betet ohne Unterlass“. Die Folgetagungen stehen unter dem Thema „Gebet in Gemeinschaft und Gemeinde“ (13. Februar 2020) und „Gemeinsames Gebet in der Ökumene“ (18. Februar 2021). Programmflyer Anmeldung (empfohlen)