Jedes Jahr kommen Christinnen und Christen auf der ganzen Welt zusammen zum Gebet um Heilung von Trennungen und wachsende Einheit. Traditionell feiern wir die Gebetswoche für die Einheit der Christen jeweils vom 18. bis 25. Januar zwischen den Gedenktagen für das Bekenntnis des Apostels Petrus und die Bekehrung des Apostels Paulus.

Das Motto 2019 Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen (5. Mose 16,18-20), sowie die Reflexionen dazu wurden von den Kirchen in Indonesien vorbereitet, in einem für seine sprachliche, kulturelle, ethnische und religiöse Vielfalt aussergewöhnlichen Land. Innerhalb dieses Mosaiks ist das Zusammenleben der Indonesierinnen und Indonesier geprägt vom Prinzip gotong royong: Solidarität und Kooperation.

Die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) und der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) schliessen sich in diesem Geiste unseren Schwestern und Brüdern in Indonesien und weltweit solidarisch an, um Harmonie zu pflegen, Gerechtigkeit zu fördern und die Schwachen zu schützen.

In Europa dauern soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeiten an und nehmen zu, die Flüchtlinge an unseren Grenzen sind unerwünscht und ganze Gemeinschaften werden ausgeschlossen und an den Rand gedrängt. Angesichts dieser Lebenswirklichkeiten sind wir als Christinnen und Christen aufgerufen, lebendige Zeuginnen und Zeugen des einen Leibes Christi zu sein. Wir finden Hoffnung in christlichen Gemeinschaften, die radikale Gastfreundschaft praktizieren und so von der Gnade und Barmherzigkeit zeugen, die uns zuerst zuteilwurden. Durch solchen Dienst kommen wir auch der bisher unerreichten sichtbaren Einheit der Kirche Christi näher.

Die KEK und der CCEE werden auch weiterhin gemeinsam betend hier und jetzt am kommenden Königreich arbeiten. Wir unterstützen uns gegenseitig sowie alle Bemühungen, Ungerechtigkeiten zu überwinden, Gastfreundschaft auszuweiten, den Bedürftigsten unsere Freundschaft zu zeigen und von einer Hoffnung Zeugnis abzulegen, die in der einzigartigen Gnade Jesu Christi verwurzelt ist.

Fr Heikki Huttunen, Generalsekretär KEK
Fr Martin Michalíček , Generalsekretär CCEE