Der Vorstand der Konferenz Europäischer Kirchen KEK hat am 21. November bekanntgegeben, dass Dr. Jørgen Skov Sørensen (55) zum neuen KEK-Generalsekretär ernannt wurde. Demnach übernehme der Däne die neue Aufgabe im Januar 2020. Er komme mit einer umfangreichen Erfahrung in Theologie, Mission, Ökumene, Führung, Kommunikation und Management zur KEK, heisst es in der Medienmitteilung.

„Es ist uns eine grosse Freude, die Ernennung von Dr. Jørgen Skov Sørensen zum neuen Generalsekretär der KEK bekannt zu geben“, sagte KEK-Präsident Pfarrer Christian Krieger. „Wir sind zuversichtlich, dass er die KEK bei der Umsetzung ihrer Vision leiten sowie ihre Mitgliedskirchen und -organisationen in Partnerschaft begleiten wird, um in Hoffnung und aufrichtigem Zeugnis zusammenzuarbeiten und Europa zu dienen sowie Frieden und Einheit der Kirche zu fördern.“

Skov Sørensen promovierte in Missiologie, Ökumene und Systematischer Theologie an der Universität Birmingham, Grossbritannien, und M. Phil in Ökumenischer Theologie an der Universität in Aarhus, Dänemark. Er hat mehrere akademische Funktionen an der Universität von Aarhus und am United College of the Ascension, Grossbritannien, wahrgenommen und war für die Dänische Missionsgesellschaft und die Dänische Kirche in Hongkong tätig. Er leitete die Evangelisch-Lutherische Kirche in Dänemark. Neben den skandinavischen Sprachen spricht er Englisch, Deutsch, Französisch und Mandarin-Chinesisch.

© APD für die deutsche Übersetzung

Webseite der KEK