2019 hat sich der nationale Dachverband «Schweizerische Evangelische Allianz – Réseau évangélique suisse» um den Gaststatus bei der AGCK Schweiz beworben. Die Delegierten haben an der Plenarversammlung vom 4. November 2020 einstimmig dem Dachverband den Gaststatus verliehen. Das ist ein wichtiger Schritt zur christlichen Einheit in der Schweiz.

Alle Kirchen haben drei Aufgaben: Gottesdienst feiern, das Evangelium Jesu Christi verkünden und diakonisch handeln. Kirchen-Gemeinschaft aber braucht Kommunikation auf allen Ebenen. Unten den Kirchen und mit der Gesellschaft. In letzter Zeit wurden Gespräche mit verschiedenen freikirchlichen Organisationen geführt. Aus dem Gespräch mit der Schweizerischen Evangelischen Allianz erwuchs die Frage, ob diese Beziehungen nicht strukturell verankert werden könnten. 2019 hat sich der nationale Dachverband «Schweizerische Evangelische AllianzRéseau évangélique suisse» um den Gaststatus bei der AGCK Schweiz beworben. Die heutige Plenarversammlung hat den Dachverband einstimmig als Gastmitglied in die AGCK.ch aufgenommen. Dieser Entscheid war schon für die Plenarversammlung vom 3. Juni traktandiert, doch musste sie wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

 

Für mich», so der Präsident und Pastor Jean-Luc Ziehli «stellt der
Gaststatus des nationalen Dachverbands SEA – RES in der
AGCK Schweiz einen wichtigen Schritt zur christlichen Einheit
in der Schweiz dar. Unser Dachverband mit seiner
evangelischen ‘Farbe’ möchte aktiver mit den anderen christlichen
Konfessionen in der Schweiz zusammenarbeiten
und dabei die Vielfalt jeder einzelnen respektieren.

Pastor Jean-Luc Ziehli
Präsident des Dachverbands SEA – RES

 

Einige Freikirchen und freikirchliche Verbände sind seit langem Mitglieder der AGCK Schweiz. Die Evangelisch-methodistische Kirche in der Schweiz, der Bund der Baptistengemeinden in der Schweiz und die Heilsarmee in der Schweiz waren schon bei der Gründung der AGCK.CH im Jahr 1971 mit dabei.

2018 wurde der Dachverband der Freikirchen in der Deutschschweiz VFG aufgenommen und heute erfolgte ein nächster Schritt mit der Aufnahme des nationalen Dachverbands SEA – RES.

Mitteilung aus der Plenarversammlung (zum Download)