An seiner Sommerklausur vom 9. September 2021 in Spiez hat der Schweizerische Rat der Religionen (SCR) einstimmig beschlossen, die Freikirchen in der Schweiz als volles Mitglied aufzunehmen. Die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA), der Réseau évangélique suisse (RES) und der (deutschschweizer) Dachverband der Freikirchen (VFG) werden durch Pastor Jean-Luc Ziehli vertreten. Mit dieser Erweiterung werden der inter­religiöse Dialog und die Förderung des religiösen Friedens in der Schweiz gestärkt.

Der Beschluss vom 9. September 2021 ist das Ergebnis eines Prozesses, in dem der Dialog zwischen den Freikirchen und den anderen Religionsgemeinschaften weiterentwickelt wurde. Jean-Luc Ziehli konnte bereits als Gast an den SCR-Sitzungen teilnehmen. Diese Phase ermöglichte es den drei freikirchlichen Institutionen schliesslich, eine klare Position zum interreligiösen Dialog festzulegen.

Rechts, Fotolegende
v.l.n.r Dr. Stefanos Athanasiou, Dr. Ralph Lewin, Pastor Jean-Luc Ziehli, Dr. Farhad Afshar, Bischof Dr. Harald Rein (Präsident SCR), Pfarrerin Rita Famos, Dr. Montassar BenMrad (Vize-Präsident SCR), Dr. Abel Manoukian (Generalsekretär), Bischof Dr. Felix Gmür

Webseite SCR