Aktuell

Schenkt ein Licht der Hoffnung und Verbundenheit

Die ökumenische Aktion «lichtschenken.ch» lädt ein, eine Botschaft des Gedenkens, der Hoffnung, des Dankes und der Verbundenheit zu senden. Das ist eine ganz andere Art von Corona-Demonstration: Ab dem 3. April April kann man auf www.lichtschenken.ch virtuell Lichter anzünden und so die Schweizer Karte in ein Lichtermeer der Solidarität verwandeln. Bundespräsident Guy Parmelin wird das erste Licht anzünden. Auch AGCK.CH-Präsident MIlan Kostrešević wird eine Kerze anzünden.


Jetzt ist es an der Zeit, die Herzen zu berühren

Am 26. März, in der Mitte einer weltweiten Coronavirus-Pandemie haben die Verantwortlichen der ökumenischen Weltorganisationen eine gemeinsame Erklärung publiziert. Sie beteuern, dass „die Zeit für ein seelsorgerisches, vorausschauendes und praktisches Christentum“ gekommen ist.


Ökumenische Premiere zu Ostern

Sowohl die vorösterliche Zeit als auch die Feier und Rituale zu Ostern können wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr nicht gefeiert werden. Fünf Kirchen und kirchliche Vereinigungen schlagen gemeinsam die Aktion "Lichtblick Ostern" als Zeichen der Hoffnung und der Gemeinschaft vor.