Die AGCK.CH hat die Aufgabe, das theologische Gespräch unter den Kirchen zu fördern. Heute geschieht dies vor allem im Rahmen der Gesprächskommission mit der Neuapostolischen Kirche in der Schweiz und bei der gegenseitigen Taufanerkennung. Die AGCK.CH hat 2008 das Projekt Oecumenica Label ins Leben gerufen. Kantonale oder regionale Akteure können für ein eigenes Projekt dieses Gütesiegel beantragen. Die AGCK.CH unterstützt wiederkehrende Projekte von Dritten, welche im Sinne der Charta Oecumenica gestaltet werden, wie zum Beispiel die SchöpfungsZeit der oeku (Schweiz) oder die Gebetswoche für die Einheit der Kirchen (international).

© Andrii Podilnyk