Rund 300 Freundinnen und Freunde von «Miteinander für Europa» trafen sich am 14. November 2020 zu ihrem Jahrestreffen – coronabedingt – im Internet. Miteinander für Europa ist ein ökumenisches Netzwerk von etwa 300 christlichen Bewegungen und Gemeinschaften, die in West- und Osteuropa gemeinsam Zeugnis für Christus ablegen wollen, ohne dabei die Bedürfnisse aus anderen Gegenden auszuschliessen.

Die Vertreterinnen und Vertreter von etwa 40 Bewegungen, die sich am meisten im Netzwerk engagieren, haben bei diesem virtuellen Treffen eine intensive Erfahrung der Gemeinschaft und des Teilens gemacht. Sie bildeten «ein schönes Mosaik von Gesichtern und Gemeinschaften» im Dienst ihrer Nächsten in den verschiedensten Bereichen.

Hier wird das Antivirus der Geschwisterlichkeit produziert.

Hier kann der Bericht eines Schweizer Teilnehmers, Pfarrer (jetzt im Ruhestand) Martin Hoegger, heruntergeladen werden.
« L’internet au secours de la vie spirituelle »: Dokument zum Download