Nationaler ökumenischer Gedenk- und Feiertag vom 1. April 2017 in Zug «500 Jahre Reformation – 600 Jahre Niklaus von Flüe»

Gemeinsam mit der Schweizer Bischofskonferenz SBK, dem Trägerverein «Mehr Ranft» und der Römisch-katholischen Zentralkonferenz der Schweiz RKZ wird der Kirchenbund einen nationalen ökumenischen Gedenk- und Feiertag am 1. April 2017 in Zug veranstalten. Er steht unter dem Motto «Gemeinsam zur Mitte» und ist Ausdruck wahrer, ökumenischer Verbundenheit: im Jahre 2017 nur einen grossen, nationalen ökumenischen Anlass durchzuführen, anstatt je einen im Zeichen von «600 Jahre Niklaus von Flüe» und einen im Zeichen von «500 Jahre Reformation».

Es ist ein Anlass im Zeichen von Versöhnung und für die Einheit, an welchem beide Traditionen einander begegnen. Mit Unterstützung der reformierten Kirche Kanton Zug und der katholischen Kirche Kanton Zug werden eine gottesdienstliche Feier mit hochrangiger und repräsentativer Beteiligung und nationaler Ausstrahlung sowie Begleitveranstaltungen vorbereitet, z. B. eine Podiumsveranstaltung zum Thema «Wie (be-)finden wir uns gemeinsam auf dem Weg zur Mitte?» oder ein Vortrag zu «Zeuginnen am Abend vor und während der Schweizer Reformation». Die Liturgie wird zur Verwendung in ökumenischen Gottesdiensten in Kirchgemeinden und Gemeinschaften der ganzen Schweiz während des Jahres 2017 veröffentlicht werden.

Es handelt sich um eine öffentliche Veranstaltung.


Zusätzliche Informationen